• Nico

Wohnungen voll möbliert vermieten?

Aktualisiert: März 31

Im Segment der Unter- und Mittelschicht ist in der Regel beim Umzug in eine neue Mietwohnung kein großes Kapital für teure Einrichtung verfügbar. Der Umzug ist bereits mit hohen Kosten verbunden.


Deshalb wird mit jedem zu vermietenden Einrichtungsgegenstand die Zielgruppe etwas kleiner. Zudem liegt Schönheit im Auge des Betrachters.

Wenn die Möbel nicht verkauft, sondern vermietet werden, können natürlich auch Beschädigungen und Reparaturen ein großes Streitthema mit Mietern darstellen.


Im Luxussegment hingegen, ist vieles möglich. In teuren Wohngegenden Österreichs ist es neben vollmöblierten Wohnungen, welche mit Handtüchern, Besteck, Fernseher und Co. geschmückt werden, mittlerweile sogar möglich Serviced-Apartments zu mieten oder kaufen. Diese beinhalten neben fixen Reinigungszeiten auch Nachfüllservice für Getränke und Lebensmittel, Wäschereidienstleistungen und Reinigungen für Kleidung, Mäntel, Anzüge etc. Das Wohnen in Servied-Apartments ähnelt dem Gastieren in einem Hotel. Der Trend hat steigende Tendenzen, beinhaltet allerdings nur eine sehr geringe Zielgruppe.


Eine profitbale Möglichkeit Wohnungen vollmöbliert zu vermieten, stellt die Vermietung an Firmen dar. Konzerne, Botschaften und globale Institutionen, meist in zentralen städtischen Bereichen, stellen oft für aus dem Ausland entsandte Mitarbeiter vollmöblierte Wohnungen in Firmennähe zu Verfügung. In der Regel werden die Wohnungen auf viele Jahre gemietet, mit einer geringen Wahrscheinlichkeit des Mietausfalls. Auch das Bezahlen der Jahresmiete im Voraus ist hier gut möglich.


5 Ansichten
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Facebook
  • Instagram